Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Schulungs-, Kurs- u. Seminarveranstaltungen (im Folgenden: Veranstaltung) von Erste Hilfe mit Herz.

1.aTeilnahmevoraussetzungen

Die Berechtigung zur Teilnahme an einer Veranstaltung setzt das Vorliegen allfällig festgelegter

Qualifikationen und Altersstufen unter gesetzlich normierten Bedingungen voraus.

Die Anmeldungen zum Kurs werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt, da die

Teilnehmeranzahl zur Erreichung eines optimalen Lernerfolges begrenzt ist. Eine rechtzeitige Anmeldung wird daher empfohlen.

Teilnahmebedingungen für Erste Hilfe ONLINEKURS:

Der ONLINEKURS umfasst eine 8 / 4 / 16-stündige Ausbildung, wovon ein Teil der Ausbildung im Umfang von 2 Stunden als e-Learning Modul und 6 / 4 / 14 Stunden in Form eines Praxistrainings erfolgt.

Teilnahmebedingung für das Praxistraining ist daher die erfolgreiche Absolvierung des ONLINEKUES sowie die Unterzeichnung einer Eidesstaatlichen Erklärung des/der Kursteilnehmer/in, den Onlinekurs Teil

selbständig ohne fremde Hilfe absolviert zu haben.

1b. Eigenverantwortung

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen findet auf eigne Gefahr und eigenes Risiko statt. Jede/r

Teilnehmer/in handelt eigenverantwortlich. Jede/r Teilnehmer/in bestätigt, dass er/sie körperlich gesund

und fit ist, keine Krankheiten verbirgt und für alle Praxiseinheiten selbst verantwortlich ist.

2.Anmeldung, Veranstaltungsgebühr, Umbuchung, Rücktritt und Stornierung

Anmeldung, Umbuchung, Rücktritt und Stornierung geschehen ausschließlich auf schriftlichem Wege, wobei E-Mail oder Online-Anmeldung genügen.

Die Anmeldung wird durch Zusendung einer Teilnahmebestätigung samt Vorschreibung der Veranstaltungsgebühr für den Teilnehmer verbindlich.

Die Veranstaltungsgebühr, welche keine Umsatzsteuer enthält, ist sofort nach Vorschreibung bzw. nach Abhaltung der Veranstaltung fällig, für gewisse Kurse ( wird in der Anmeldebestätigung mitgeteilt) ist die Gebühr bei Veranstaltungsbeginn dem Vortragenden in bar zu entrichten.

Der Zahlungsbeleg ist dem Vortragenden zu Beginn der Veranstaltung vorzuweisen. Ein Rücktritt ist bis zum Zeitpunkt des Zustandekommens des Vertrages (also bis Ausstellung der Teilnahmebestätigung) und danach noch binnen einer Woche durch den Teilnehmer möglich. Diese Wochenfrist beginnt mit Zugehen der Teilnahmebestätigung, welche Urkunde im Sinne des § 3 Abs. 1 KSchG ist und inhaltlich dieser Bestimmung genügen wird. Für Vertragsabschlüsse im Fernabsatz gilt das Rücktrittsrecht des § 5e KSchG.

Bei Stornierungen, welche nicht als Rücktritt im Sinne des KSchG zu bewerten sind, wird ab dem 14. Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Stornogebühr von 50 %, ab dem dritten Tage vor Veranstaltungsbeginn die gesamte Veranstaltungsgebühr verrechnet.

Bis zum 14. Tage vor Veranstaltungsbeginn ist einmal im Kalenderjahr eine Umbuchung auf eine andere Veranstaltung möglich.

Bis zu Beginn der Veranstaltung ist der Teilnehmer berechtigt, seine Rechte aus dem Vertrag auf eine dritte Person zu übertragen, sofern diese Person die für diese Veranstaltung erforderlichen Qualifikationen aufweist. Diese Übertragung ist Erste Hilfe mit Herz schriftlich, spätestens zu Veranstaltungsbeginn dem Vortragenden zu bescheinigen. Bei Nichtteilnahme oder Abbruch, aus welchem Grunde auch immer, durch den Teilnehmer wird die Veranstaltungsgebühr nicht rückerstattet.

3.Ausschluss von der Veranstaltung

Teilnehmer können aus wichtigen Gründen, etwa wegen Verhaltensweisen, welche das Veranstaltungsziel beeinträchtigen, wegen des Mangels an persönlichen Eigenschaften, welche ausdrücklich Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung sind, oder wegen mangelnder Kenntnis der Sprache, in welcher die Veranstaltung durchgeführt wird, von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

4.Veranstaltungsunterlagen, Aufzeichnungen der Veranstaltung

Die Kosten der Veranstaltungsunterlagen sind in der Veranstaltungsgebühr enthalten. Wird diese Gebühr aus welchem Grunde refundiert so sind diese Unterlagen zurück zu stellen. Veranstaltungsunterlagen dürfen ohne vorherige Genehmigung durch Erste Hilfe mit Herz weder vervielfältigt, noch an Dritte weitergegeben, noch in Veranstaltungen von Mitbewerbern verwendet werden. Bild- oder Tonaufzeichnungen der Veranstaltung oder Teilen davon sind nur mit Genehmigung von Erste Hilfe mit Herz gestattet.

5.Kursbestätigung, Zeugnis

Bei allen Veranstaltungen besteht Anwesenheitspflicht; Abwesenheiten können nur aus zwingenden Gründen (etwa Erkrankung, Tod eines nahen Angehörigen) durch den Vortragenden entschuldigt werden, dürfen jedoch insgesamt nicht mehr als 25% der Veranstaltungsdauer umfassen. Anspruch auf eine Kursbestätigung hat ein Teilnehmer nur, wenn er seiner Anwesenheitspflicht nachgekommen ist.

Bei Veranstaltungen mit abschließender Leistungsfeststellung hat der Teilnehmer bei positivem Prüfungsergebnis Anspruch auf ein Zeugnis. Die Veranstaltungsgebühr enthält bereits allfällige Prüfungstaxen und Ausstellungskosten.

Die Dekrete werden dem Teilnehmer bzw. der Firma umgehend nach Kursende und Überweisung der Kursgebühr zugesendet.

6.Lehrmeinung

Erste Hilfe mit Herz unterrichtet die allgemeine Lehrmeinung, die in Österreich gängig ist, gemäß § 26 ASchG und § 40 AStV für betriebliche Ersthelfer

7.Absage von Veranstaltungen

Erste Hilfe mit Herz behält sich das Recht vor, Veranstaltungen wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus sonstigen zwingenden Gründen abzusagen. Der Teilnehmer wird rechtzeitig davon auf geeignete Weise verständigt. Die Veranstaltungsgebühr wird refundiert. Ansprüche auf Ersatz von Schäden, welche durch die Absage entstanden sind, sind ausgeschlossen.

8.Änderung von Veranstaltungsinhalten, Zeitplänen, Veranstaltungsorten und Veranstaltungsgebühren

Änderungen dieser Art sind Erste Hilfe mit Herz uneingeschränkt bis zur Übermittlung der Teilnahmebestätigung gestattet, danach nur dann, wenn es sich um unbedeutende, den Teilnehmer nicht wesentlich belastende, vom Veranstaltungsziel nicht grundlegend abweichende Adaptierungen handelt. Die Veranstaltungsgebühr erfährt nach Übermittlung der Teilnahmebestätigung keine Veränderung.

9.Haftungsausschluss

Erste Hilfe mit Herz garantiert nicht die Erreichung des Ausbildungszieles, die von der Bemühung des Einzelnen abhängt und übernimmt keine Haftung für Schäden, welche ein Teilnehmer Dritten durch Anwendung von Maßnahmen, welche Gegenstand der Veranstaltung waren, verursacht.

Sollte ein Kurs-Teilnehmer während einer Veranstaltung verletzt werden, erklärt er, dass er jede medizinische Behandlung und Beförderung zum Krankenhaus gutheißt. Die Kurs-Teilnehmer verpflichten sich, alle damit verbundenen Kosten zu übernehmen, sofern diese nicht durch andere Versicherungsverträge abgedeckt sind.

Die Kurs-Teilnehmer verzichten für sich und ihre Rechtsnachfolger daher auch für jede Versicherungsgesellschaft, mit der sie eventuell zusätzliche Verträge abgeschlossen haben, auf jegliche direkte und indirekte Schadenersatzforderungen gegen die Veranstalter, deren Funktionäre, bzw. Organisator sowie jede weitere Person oder Vereinigung, die mit der Veranstaltung zu tun hat – insgesamt “Parteien” genannt.

Die Kurs-Teilnehmer erklären durch Abgabe ihrer Nennung zu dieser Veranstaltung, dass sie unwiderruflich und bedingungslos auf alle Rechte, Rechtsmittel, Ansprüche, Forderungen, Handlungen und/oder Verfahren verzichten, die von ihnen oder in ihrem Namen gegen die “Parteien” eingesetzt werden könnten. Dies im Zusammenhang mit Verletzungen, Verlusten, Schäden, Kosten und/oder Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten), die den Kurs-Teilnehmern aufgrund eines Zwischenfalls oder Unfalls im Rahmen dieser Veranstaltung erwachsen.

Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir im Zusammenhang mit meiner Kurs-Teilnahme gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen – Filme etc. – ohne Vergütungsansprüche meinerseits genutzt werden dürfen. Ich erkläre mich einverstanden, dass meine Daten zu Werbezwecken genutzt werden können.

Die Kurs-Teilnehmer erklären durch Abgabe ihrer Nennung zu dieser Veranstaltung unwiderruflich, dass sie auf alle Zeiten die “Parteien” von der Haftung für solche Verluste befreien, entbinden, entlasten, die Parteien schützen und sie schadlos halten.

Die Kurs-Teilnehmer erklären mit Buchung dieser Veranstaltung, dass sie die volle Bedeutung und Auswirkung dieser Erklärungen und Vereinbarungen verstehen, dass sie freien Willens diese Verpflichtungen eingehen und damit auf jedes Klagerecht aufgrund von Schäden gegen die “Parteien” unwiderruflich verzichten.

Die Kurs-Teilnehmer verzichten für sich und ihre Rechtsnachfolger jedenfalls gegenüber den “Parteien”, daher insbesondere gegenüber dem Veranstalter und Organisator auf sämtliche Ansprüche betreffend Schäden, welcher Art auch immer, dies auch für den Fall leichter Fahrlässigkeit der „Parteien“.

Eltern Haften für Ihre Kinder Erste Hilfe mit Herz und das Team übernimmt keine Haftung

10.Schadenersatz

Für Schäden, die ein Teilnehmer willentlich und mit Absicht anrichtet, hat der Teilnehmer den vollen Schadensbetrag zu entrichten.

11.Medizinprodukte

Medizinprodukte werden von Erste Hilfe mit Herz nur vermittelt, deshalb hat die Firma Erste Hilfe mit Herz keine Haftung auf jegliche Medizinprodukte, die vermittelt werden. Es gelten bei Medizinprodukten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Lieferanten, den Ihnen Erste Hilfe mit Herz bekannt geben wird.

12.Kompensationsverbot

Sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist die Aufrechnung von Forderungen des Teilnehmers gegen Erste Hilfe mit Herz ausgeschlossen.

13.Datenschutz

Erste Hilfe mit Herz ist berechtigt. Daten, die den Teilnehmer betreffen, zu speichern, elektronisch zu verarbeiten und im Rahmen der Erfüllung des Vertrages zu verwenden und zu verwerten. Derartige Daten werden über die Dauer der Veranstaltung hinaus vertraulich behandelt und Dritten nicht zugänglich gemacht. 

Der Teilnehmer ist berechtigt, diese Zustimmung jederzeit zu widerrufen (§ 9 Ziff. 6 DSG 2000).

Der Teilnehmer stimmt einer Veröffentlichung der von mir durch die Firma gemachten Aufnahmen uneingeschränkt zu. Er verzichtet auf eine Honorarzahlung in jeglicher Form und erhebt keinerlei Ansprüche. Die Namensnennung der Abgelichteten steht im Ermessen der Firma, erfolgt aber immer in Absprache mit der abgelichteten Person. Er gestattet der Firma die Nutzung der Fotos (Videos) für alle Medien (Print und Presseerzeugnisse, sowie Internet und Film). Eine zeitliche, räumliche oder inhaltliche Beschränkung der Verwendung ist nicht vereinbart. Die Firma versichert, dass das Bildmaterial nicht für Zwecke unerlaubter oder strafbarer Handlungen oder in rufschädigender Art verwendet wird.

Wenn Sie eine Webseite besuchen, speichert der zugrunde liegende Webserver immer die IP-Adresse Ihres Providers, die Webseite, die Sie vorher besucht haben, die Webseiten, die Sie auf dem Webserver abrufen sowie das Datum und die Dauer Ihres Besuchs. Diese Informationen sind für die technische Übermittlung der Webseiten und den Serverbetrieb erforderlich. Falls die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten des Nutzers (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften etc.) innerhalb der Webseite der Mustermann GmbH geboten wird, so erfolgen die Eingaben dieser Daten seitens des Nutzers ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Dreml Bernhard ( Erste Hilfe mit Herz) erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Nutzers nur insoweit, als dies zur Durchführung der angebotenen Dienstleistung erforderlich ist. Die Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet, außer dies wurde dem Nutzer zuvor kenntlich gemacht.

  1. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen diese AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben alle übrigen

Bestimmungen wirksam. Die vorliegenden AGB V03 gelten ab 01.06.2016. Alle vorherigen AGBs verlieren damit ihre Gültigkeit.

Anhang:

Belehrung über WIDERRUFSRECHT (Rücktritt nach FAGG) bei Online-Buchungen von Kursen von Erste Hilfe mit Herz

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Erste Hilfe mit Herz

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter

Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben),unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung

über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir

dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der

Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausnahmen vom Rücktrittsrecht

Es steht Ihnen kein Rücktrittsrecht bei Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen

Verträgen über Dienstleistungen zu, wenn wir auf Grund Ihres ausdrücklichen Verlangens sowie einer Bestätigung von Ihnen über Ihre Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung auch vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistungen begonnen

haben und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde.

15 Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird das Bezirksgericht Kitzbühel vereinbart.

Dieses Schreiben ist auch ohne Unterschrift gültig, sollte der Kunde nicht einverstanden sein muss er Schriftlich Erste Hilfe mit Herz Bescheid geben. Mindestens zwei Tage nach Zustellung des Schreibens . Sollte es nach der Frist keine Einwände geben ist der Kunde mit den AGB einverstanden

Allgemeine Geschäftsbedingungen Medizinprodukte

1 Geltungsbereich

1.1 Diese AVB gelten für alle, von Erste Hilfe mit Herz abgeschlossenen Verträge über Lieferungen und Leistungen.

1.2 Diese AVB werden vom Vertragspartner (kurz: VP) unter Ausschluß sonstiger Vertragsbestimmungen, welcher Art auch immer, insbesondere solcher in allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Vertragsformblättern des VP enthaltenen als verbindlich anerkannt.

1.3 Diese AVB gelten mangels anderslautender schriftlicher Vereinbarung auch für weitere Lieferungen und Leistungen (Folgegeschäfte).

2 Bestellungen, Änderungen

2.1 Bestellungen ohne vorheriges schriftliches Angebot von Erste Hilfe mit Herz gelten erst mit tatsächlicher Lieferung oder mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch Erste Hilfe mit Herz als angenommen.

2.2 Bei Vorlage eines schriftlichen Angebotes durch Erste Hilfe mit Herz bleibt Erste Hilfe mit Herz mangels anderslautender Angebotsbestimmung 30 Tage an das Angebot gebunden.    

2.3 Änderungen bestehender Aufträge bedürfen der schriftlichen Annahme durch Erste Hilfe mit Herz . Je nach dem Grad der Lieferbereitschaft bzw. Fertigung wird Erste Hilfe mit Herz vorbehaltlich der Einigung über die Preisänderungen bemüht sein, Änderungswünschen des VP zu entsprechen.

2.4 Mündliche Angebote sind unverbindlich.

3 Preise

3.1 Die im Zeitpunkt des Angebotes, mangels Angebotes aber im Zeitpunkt der Annahme der Bestellung jeweils gültigen Erste Hilfe mit Herz – Listenpreise sind grundsätzlich verbindlich. Sollte für Lieferungen oder Leistungen kein Erste Hilfe mit Herz – Listenpreis bestehen, so gelten die von Erste Hilfe mit Herz üblicherweise für Lieferungen oder Leistungen gleicher oder ähnlicher Art in Rechnung gestellten Preise sonst angemessene Preise.

3.2 Erste Hilfe mit Herz ist berechtigt Preise bei Veränderungen objektiver Kalkulationsgrundlagen insbesondere bei Veränderungen von Lieferantenpreisen, Lieferkosten, Lohn- und Lohnnebenkosten, Steuern, Abgaben, Gebühren, Zöllen, Devisenkursen und dgl. entsprechend den eingetretenen Veränderungen anzupassen.

3.3 Sämtliche Preise beinhalten weder Umsatzsteuer noch sonstige Abgaben, wie z. B. Ausfuhrabgaben, Versandkosten und dgl.

3.4 Schreib- und Rechenfehler bleiben vorbehalten.

4 Maß- und Gewichtsangaben

4.1 Sämtliche Maß- und Gewichtsangaben, graphische Darstellungen, Beschreibungen und Erläuterungen durch Erste Hilfe mit Herz sind annähernd und unverbindlich. Darüber hinaus bleiben Konstruktions-, Verarbeitungs- und Ausführungsänderungen durch rescue3team vorbehalten.

4.2 Eine bestimmte Eigenschaft, Verarbeitung, Ausführung oder Verwendbarkeit gilt nur bei ausdrücklicher schriftlicher Erklärung durch rescue3team als zugesichert.

5 Lieferung und Versand

5.1 Lieferfristen beginnen bei Bestellungen ohne schriftliches Erste Hilfe mit Herz- Angebot mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch Erste Hilfe mit Herz , bei Bestellungen auf Grund eines schriftlichen Erste Hilfe mit Herz -Angebotes mit dem Einlangen der Annahmeerklärung. Soferne technische Einzelheiten zu klären sind, beginnen Lieferfristen frühestens mit dem Tag der Bestätigung über die erfolgte Abstimmung durch Erste Hilfe mit Herz

5.2 Lieferfristen und Liefertermine verlängern bzw. erstrecken sich bei Eintritt von Ereignissen, die die vertragsmäßige Erfüllung durch Erste Hilfe mit Herz ganz oder teilweise verzögern, jeweils um die von den genannten Ereignissen erfaßten Zeiträume. Diesbezügliche Ereignisse sind insbesondere Fälle höherer Gewalt, nicht gehörige Erfüllung von Zulieferverträgen durch Lieferanten, Betriebsstörungen, Arbeitskämpfe oder Einschränkungen, gesetzliche, gerichtliche oder behördliche Anordnungen, Verbote oder Zwangsmaßnahmen und dgl., sofern rescue3team an deren Eintritt kein grobes Verschulden trifft. Die Beweislast für das Vorliegen groben Verschuldens trägt der VP.

5.3 Der VP kann nach Verstreichen der gemäß den AVB zu berechnenden Lieferfrist nach schriftlicher Setzung einer mindestens einmonatigen Nachfrist den Rücktritt vom betroffenen Teil des Vertrages erklären.

5.4 Die mit der Verpackung, der Versendung und dem Transport ab Erste Hilfe mit Herz Lager Bruck verbundenen Kosten trägt der VP.

5.5 Mit Verlassen des Erste Hilfe mit Herz Lagers Erpfendorf gelten Waren als übergeben und die Gefahr als übergegangen. Leistungen gelten mit deren Beendigung sofern sie teilbar sind, bereits mit Beendigung der Teilleistung als übergeben und übernommen.

5.6 Erste Hilfe mit Herz ist zur Vornahme von Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt

5.7 Erste Hilfe mit Herz ist berechtigt, nicht aber verpflichtet, Waren zu versichern. Allfällige Versicherungsprämien und -spesen trägt der VP.

6 Annahmeverzug, Unmöglichkeit

6.1 Der VP ist zur Annahme der vertragsmäßigen Erfüllung verpflichtet. Gerät der VP in Annahmeverzug, ist Erste Hilfe mit Herz mit schriftlicher Setzung einer mindestens einmonatigen Nachfrist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Erste Hilfe mit Herz ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn Erste Hilfe mit Herz aus den in Punkt 5.2 genannten Gründen die vertragsgemäße Erfüllung unmöglich oder unzumutbar gemacht wird.

7 Gewährleistung

7.1 Erste Hilfe mit Herz leistet Gewähr dafür, dass Waren bei Auslieferung vom Werk oder Lager Erste Hilfe mit Herz und Leistungen bei Übergabe frei von Material-, Verarbeitungs- und Ausführungsfehlern sind.  

7.2 Der VP hat sämtliche Waren und Leistungen unverzüglich bei Übergabe genau zu untersuchen und das Auftreten eines Mangels Erste Hilfe mit Herz unverzüglich schriftlich innerhalb von 5 Werktagen anzuzeigen. Unterlässt der VP diese Untersuchung oder diese Anzeige, gilt der Mangel als genehmigt. 

7.3 Erste Hilfe mit Herz kann sich nach ihrer Wahl befreien 

  1. a) vom Anspruch des VP auf Aufhebung des Vertrages bei wesentlichen und nur durch Austausch behebbaren Mängeln durch Austausch der mangelhaften Ware gegen mangelfreie,
  2. b) vom Anspruch des VP auf angemessene Preisminderung bei wesentlichen wie unwesentlichen aber behebbaren Mängeln entweder durch Austausch der mangelhaften Ware gegen mangelfreie Verbesserung der mangelhaften Ware oder Leistung oder Nachtrag des Fehlenden.

Der VP kann wegen Austausch- Verbesserungs- oder Nachtragsverzuges erst nach schriftlicher Setzung einer angemessenen, mindestens zweimonatigen Nachfrist die Aufhebung des Vertrages oder angemessene Preisminderung begehren oder vom Vertrag zurücktreten.

7.4 Sämtliche Gewährleistungsverpflichtungen sind bei Erste Hilfe mit Herz oder einer von Erste Hilfe mit Herz bestimmten Werkstätte zu erfüllen, wohin der VP den mangelhaften Gegenstand auf seine Kosten und Gefahr zu versenden hat.

Der VP trägt auch Kosten und Gefahr des Rücktransportes. Sollte Erste Hilfe mit Herz ihre Gewährleistungs­verpflichtungen auf Wunsch des VP außerhalb der Erste Hilfe mit Herz -Niederlassung erfüllen, oder ist die Versendung des mangelhaften Gegenstandes unmöglich, trägt der VP sämtliche mit der Mängelbehebung außerhalb der Erste Hilfe mit Herz -Niederlassung verbundenen Mehrkosten.

7.5 Von rescue3team vorgenommene Austausch-, Verbesserungs- oder Nachtragsmaßnahmen stellen weder ein Anerkenntnis einer Gewährleistungsverpflichtung dar, noch bewirken sie eine Hemmung oder Unterbrechung der Gewährleistungsfrist.

7.6 Gewährleistungsansprüche sind binnen 12 Monaten, bei elektrischen und elektronischen Geräten binnen 6 Monaten ab Auslieferung der Erste Hilfe mit Herz -Niederlassung bei sonstigem Ausschluß gerichtlich geltend zu machen.

7.7 Ausgeschlossen ist jede Gewährleistung für Teile aus Gummi, Glas, Keramik oder Kunststoff sowie bei Ausbesserungen, Reparaturen, Änderungen, Ergänzungen oder Austausch von gelieferten Gegenständen oder Teilen derselben durch Dritte, oder wenn die Lagerung, der Betrieb und die Wartung nicht entsprechend den Herstellerangaben erfolgt.

8 Schadenersatz

8.1 Schadenersatzansprüche des VP, aus welchem Rechtsgrund auch immer, sind ausgeschlossen, wenn Erste Hilfe mit Herz oder jene Person, für deren Handlungen oder Unterlassungen Erste Hilfe mit Herz haftet, bloß leichte Fahrlässigkeit zur Last fällt. Schadenersatzansprüche des VP sind der Höhe nach mit der Nettofakturensumme der mit der Schadensverursachung im Zusammenhang stehenden Waren oder Leistungen von rescue3team beschränkt. Erste Hilfe mit Herz haftet weiters nicht für entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden und Folgeschäden, insbesondere auch Mängelfolgeschäden, sowie immaterielle Schäden, es sei denn bei vorsätzlicher Schadenszufügung.

8.2 Die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche, aus welchem Rechtsgrund auch immer, beträgt 6 Monate.

8.3 Die Beweislast für das Vorliegen sämtlicher Haftungsvoraussetzungen, insbesondere auch das Verschulden, trägt der VP.

9 Eigentumsvorbehalt

9.1 Sämtliche Waren werden unter Vorbehalt des Eigentumsrechtes von Erste Hilfe mit Herz bis zur gänzlichen Bezahlung geliefert. Bei laufender Rechnung verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Erste Hilfe mit Herz , solange der ausgewiesene Saldo nicht durch andere, unter Vorbehalt des Eigentumsrechtes gelieferte Waren vollständig gesichert ist.

9.2 Der VP hat unter Vorbehalt des Eigentumsrechtes von Erste Hilfe mit Herz gelieferte Waren als fremdes Eigentum sachgerecht und pfleglich zu behandeln, zu warten und deutlich als Eigentum von Erste Hilfe mit Herz zu kennzeichnen.

9.3 Der VP hat mangels ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch Erste Hilfe mit Herz jede Verfügung über unter Vorbehalt des Eigentumsrechtes von Erste Hilfe mit Herz gelieferte Waren, insbesondere deren Verkauf, Veräußerung oder Verpfändung zu unterlassen Der VP hat das Eigentumsrecht von Erste Hilfe mit Herz mit sämtlichen gebotenen Mitteln zu wahren und rescue3team insbesondere gerichtliche oder behördliche Sicherstellungen, Beschlagnahmen oder Pfändungen unverzüglich fernmündlich und (fern)schriftlich anzuzeigen.

9.4 Erste Hilfe mit Herz ist bei Vorliegen wichtiger Gründe berechtigt, die in ihrem Eigentum stehenden Waren jederzeit in Besitz zu nehmen, ohne daß damit ein Rücktritt vom Vertrag verbunden wäre. Als wichtige Gründe gelten insbesondere die versuchte oder vollendete pflichtwidrige Verfügung über die im Eigentum von Erste Hilfe mit Herz stehende Ware, der Eintritt einer Vermögensverschlechterung beim VP ,insbesondere die Eröffnung eines lnsolvenzverfahrens über das Vermögendes VP, die Abweisung eines Antrages auf Eröffnung des Konkurses mangels hinreichenden Vermögens, die Einleitung exekutiver Maßnahmen gegen den VP sowie der Zahlungsverzug des VP trotz Setzung einer mindestens 8 tägigen Nachfrist.

10 Vertragsstrafe

Der VP hat im Falle des von ihm zu vertretenden Rücktrittes vom Vertrag oder der von ihm zu vertretenden Auflösung des Vertrages eine Vertragsstrafe in Höhe von 25% der Nettofakturensumme an Erste Hilfe mit Herz zu bezahlen. Die Geltendmachung eines diese Vertragsstrafe übersteigenden Schadenersatzes bleibt Erste Hilfe mit Herz vorbehalten.

11 Sicherstellung

Erste Hilfe mit Herz ist bei Zahlungsverzug des VP berechtigt aus welchem Rechtsgrund auch immer zu bewirkende Lieferungen Leistungen und Zahlungen bis zur gänzlichen Sicherstellung oder Erfüllung sämtlicher fälliger aus welchem Rechtsgrund auch immer bestehender Verbindlichkeiten des VP zurückzuhalten. Liefer-, Leistungs- und Fälligkeitsfristen werden hierdurch gehemmt, die jeweiligen Termine entsprechend erstreckt.

12 Zahlung

12.1 Sämtliche Rechnungen von Erste Hilfe mit Herz sind innerhalb von 8 Tagen ab Rechnungsdatum bzw. innerhalb der angeführten Frist ohne Abzug in barem zahlbar. Zahlungen gelten erst mit Einlangen der Kontogutschrift in der Buchhaltung von Erste Hilfe mit Herz als erfolgt.

12.2 Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in der Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz der österreichischen Nationalbank zuzüglich Umsatzsteuer zu bezahlen.

12.3 Erste Hilfe mit Herz ist berechtigt, die Annahme von Wechsel und Schecks welche ausschließlich zahlungshalber erfolgen, abzulehnen.

12.4 Erste Hilfe mit Herz ist berechtigt, teilbare Lieferungen und Leistungen bereits vor Vollendung des gesamten Auftrages in Rechnung zu stellen.

13 Abtretung, Aufrechnung

13.1 Die Abtretung von Ansprüchen des VP gegenüber Erste Hilfe mit Herz ist ausgeschlossen, dieses Abtretungsverbot wirkt auch gegenüber Dritten.

13.2 Die Aufrechnung von Ansprüchen des VP, aus welchem Rechtsgrund auch immer, gegen Forderungen von Erste Hilfe mit Herz ist unzulässig

14 Erfüllungsort, anwendbares Recht, Gerichtsstand

14.1 Als Erfüllungsort für sämtliche Lieferungen, Leistungen und sonstige Ansprüche aus diesem Vertrag oder in Zusammenhang damit wird „ab Erste Hilfe mit Herz – Lager Erpfendorf“ vereinbart (EXW „ex works“ gemäß Incoterms 2000).

14.2 Für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag oder in Zusammenhang damit gilt österreichisches Recht und es wird die örtliche Zuständigkeit des für Saalfelden jeweils sachlich zuständigen Gerichtes ausdrücklich vereinbart.

15 Sonstiges

15.1 Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AVB berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestimmungen.

15.2 Sämtliche Abänderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

15.3 Erklärungen gemäß Punkt 5.3, 7.2, 7.3, und 9.3 dieser AVB sind ausschließlich mittels eingeschriebenen Briefes an Erste Hilfe mit Herz zu richten.

15.4 Sollte der VP Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes 1979 (i.d.F. von 2008) sein, gelten diese AVB nur, soweit ihnen nicht Bestimmungen zwingenden Rechtes entgegenstehen.

 

 

 

Informationen Bestellvorgang

  1. Warenkorb

Wählen Sie die Produkte aus, die Sie bestellen möchten, indem Sie den „In den Warenkorb“ Button anklicken. Dadurch wird Ihre Auswahl in den Warenkorb gelegt. Sie können diese Auswahl bis zum Absenden Ihrer Bestellung jederzeit ändern, in dem Sie die Anzahl der Produkte ändern, durch Anklicken des Kästchens „Entfernen“ die Auswahl löschen oder den Bestellvorgang abbrechen. Durch Anklicken des Buttons „Kasse“ gelangen Sie zum nächsten Bestellschritt.

  1. Kasse

Melden Sie sich bitte mit Ihrer eMail Adresse und Ihrem Passwort an falls Sie bereits ein Kundenkonto besitzen, ansonsten registrieren Sie sich bitte als neuer Kunde. Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erhoben, verarbeitet und genutzt). Eine anderweitige Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sind Sie bereits angemeldet, können Sie nun die Versandart auswählen. Durch klicken des Buttons „Weiter“ gelangen Sie zum nächsten Bestellschritt.

  1. Rechnungsadresse prüfen / Zahlungsweise auswählen

Überprüfen Sie nun Ihre Rechnungsadresse und geben Sie Ihre gewünschte an. Durch Klicken des Buttons „Weiter“ gelangen Sie zum nächsten Bestellschritt.

  1. Versandadresse prüfen / Versandart auswählen

Überprüfen Sie nun Ihre Versandadresse und geben Sie Ihre gewünschte Versandart an. Durch Klicken des Buttons „Weiter“ gelangen Sie zum nächsten Bestellschritt.

  1. Bestellvorgang abschließen / AGB und Datenschutz

Sie erhalten eine Übersicht Ihrer Bestellung: die ausgewählten Produkte, die Versand- und Rechnungsadresse und Ihre Kontaktdaten. Überprüfen Sie, ob alle Angaben stimmen und lesen sich bitte die Allgemeine Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung aufmerksam durch. Sie können mit der Bestellung nur fortfahren, wenn Sie den AGB und der Widerrufsbelehrung zustimmen (Häkchen setzen). Mit dem Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ übersenden Sie Ihre Bestellung an uns. Hiermit geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot ab.

Widerrufsrecht für Verbraucher

Alle Informationen zum Widerrufsrecht

Information Zahlungsarten

Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsart an. 

Vorkasse

IBAN:  AT 76 3626 3000 0513 1883 
BIC:    RZTIAT22263