Unter akut auftretenden Blutungen versteht man plötzliche Blutungen ohne vorangegangene Gewalteinwirkung oder Blutungen aufgrund einer Erkrankung.   Nasenbluten Bei manchen Menschen tritt Nasenbluten ganz selten, bei anderen wiederum häufiger auf. Zum Nasenbluten kommt es, wenn eine oder mehrere feine Gefäße in der Nasenschleimhaut platzen. Die in der Nasenschleimhaut befindlichen oberflächlichen Blutgefäße können auch ohne erkennbare Ursachen plötzlich zu bluten beginnen.   Wenn jedoch Nasenbluten immer wieder auftritt und mitunter bedrohliche Ausmaße annimmt, ist wegen der Möglichkeit einer Gerinnungsstörung oder einer Blutkrankheit eine Durchuntersuchung erforderlich. Häufige Ursachen für Nasenbluten:

  • Trauma (Schlag auf die Nase, Sturz, Fremdkörper)
  • Nasenbohren, Naseputzen
  • Rasche Höhenunterschiede (Seilbahn, Tauchen)
  • Bluthochdruck
  • Gerinnungsbeeinflussende Medikamente, Gerinnungsstörungen
  • Vermehrte Durchblutung aufgrund einer Erkältung, Heuschnupfen

Komplikationen:

  • Eventuell Aspiration (Einatmen) von Blut
  • Schlucken und in Folge Erbrechen von Blut

Maßnahmen:

  • Den Patienten hinsetzen
  • Oberkörper und Kopf nach vorne beugen
  • Blutendes Nasenloch zudrücken
  • Kalte Kompresse in den Nacken legen
  • Taschentücher reichen